Michelangelo Antonioni Filmographie Regie


2006: [] Eros - Il filo pericoloso delle cose (Regisseur), mit Christopher Buchholz, , ,
2004: [] Lo Sguardo di Michelangelo (Regisseur),
1994: [] Par delà les nuages (Jenseits der Wolken) (Regisseur), Regie Wim Wenders, mit , Inès Sastre, Jean Reno,
1989: [] 12 registi per 12 città (Regisseur: Roma), Regie Franco Zeffirelli,
1982: [/ /1] Identificazione di una donna (Identifikation einer Frau) (Regisseur), mit Christine Boisson, Tomas Milian, Daniela Silverio,
1980: [/ /1] Il mistero di Oberwald (Das Geheimnis von Oberwald) (Regisseur), mit , Franco Branciaroli, Paolo Bonacelli,
1973: [/ /1] Il Reporter (Beruf: Reporter) (Regisseur), mit Jenny Runacre, Narcisse Pula, Jack Nicholson,
1972: [. .] Chung Kuo (Antonionis China, China) (Regisseur),
1970: [/ /1] Zabriskie Point (Zabriskie Point) (Regisseur), mit Paul Fix, Mark Frechette, Bill Garaway,
1966: [] Blow Up (Blow-Up) (Regisseur), mit Jane Birkin, Peter Bowles, David Hemmings,
1965: [/ /1] I tre volti (Die drei Gesichter, Drei Gesichter einer Frau) (Regisseur), Regie Mauro Bolognini, mit José-Luis de Villalonga, Ivano Davoli, Richard Harris,
1964: [01.09] Deserto Rosso (Rote Wüste) (Regisseur), mit Rita Renoir, Hiram Mino Missirini, Giovanni Lolli,
1962: [04.12] L' Eclisse (Liebe 1962) (Regisseur), mit Alain Delon, , Francisco Rabal,
1961: [] La Notte (Die Nacht) (Regisseur), mit Maria Pia Luzi, Marcello Mastroianni, Jeanne Moreau,
1959: [] L' avventura (Die mit der Liebe spielen) (Regisseur), mit Gabriele Ferzetti, , Lea Massari,
1959: [] Nel segno di Roma (Im Zeichen Roms) (Regisseur: /xx/), Regie Guido Brignone, mit Anita Ekberg, Georges Marchal, Folco Lulli,
1957: [06.22] Il grido (Der Schrei) (Regisseur), mit Steve Cochran, , Dorian Gray,
1956: [09.07] Le amiche (Die Freundinnen) (Regisseur), mit Eleonora Rossi Drago, Gabriele Ferzetti, Franco Fabrizi,
1955: [] Uomini in più (Regisseur),
1953: [11.26] L' amore in città (Liebe in der Stadt) (Regisseur: : Tentato suicidio), Regie Federico Fellini, mit , , ,
1953: [/ /1] La signora senza camelie (Die Dame ohne Kamelien, Die grosse Rolle) (Regisseur), mit Lucia Bosé, , Enrico Glori,
1952: [09.04] I vinti (Die Besiegten, Kinder unserer Zeit) (Regisseur), mit Françoise Arnoul, Fay Compton, Patrick Barr,
1950: [11.25] Cronaca di un amore (Chronik einer Liebe) (Regisseur), mit Massimo Girotti, Lucia Bosé, Gino Rossi,
1950: [] La Funivia del Faloria (Die Seilbahn von Faloria) (Regisseur),
1950: [] La Villa dei Mostri (Das Landhaus der Ungeheuer) (Regisseur),
1949: [] L' Amorosa Menzogna (Die Liebeslüge) (Regisseur),
1949: [] Superstizione (Aberglauben) (Regisseur),
1949: [] Sette Canne, Un Vestito (Regisseur),
1948: [] N.U. - Netezza Urbana (Müllabfuhr) (Regisseur),
1947: [] Gente del Po (Leute vom Po) (Regisseur),

30 Filme in dieser Kategorie

Filmographie Michelangelo Antonioni nach Kategorien

Regie Regieassistent Drehbuch Vorlage Story Schnitt Darsteller

Michelangelo Antonioni in other Database records:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Michelangelo Antonioni - KinoTV