Max Pohl

Schauspieler - Deutschland
Verstorben .3. 1935

Mini-Biography:
Max Pohl war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch Der Mörder Dimitri Karamasov (1931), Monna Vanna (1922), Lucrezia Borgia (1922), 1920 entstand sein erster genannter Film. Max Pohl starb am .3. , 1935. Sein letzter bekannter Film datiert 1931.

Max Pohl Filmographie [Auszug]
1931: [01.22] Les frères Karamazoff (Der Mörder Dimitri Karamasoff) (Darsteller: Le père Karamazoff), Regie Fjodor Ozep, mit Fritz Kortner, Fritz Rasp, Aimé Clariond,
1931: [02.06] Der Mörder Dimitri Karamasov (Darsteller: Fedor Karamasoff, Dimitris Vater), Regie Fjodor Ozep, Erich Engel, mit Fritz Kortner, Anna Sten, Fritz Rasp,
1928: [01.16] Königin Luise - 2. Teil (Darsteller), Regie Karl Grune, mit , Adele Sandrock, Eduard Rothauser,
1923: [/ /1] Der Mensch am Wege (Darsteller), Regie Wilhelm Dieterle, mit , Hermine Körner, Fritz Kampers,
1922: [12.21] Monna Vanna (Darsteller: Vater Coelestin ), Regie Richard Eichberg, mit Lee Parry, Paul Wegener, ,
1922: [10/20] Lucrezia Borgia (Darsteller: Fratelli, Waffenschmied (AKA Doktor Max Pohl)), Regie Richard Oswald, mit Liane Haid, Conrad Veidt, Albert Bassermann,
1921: [11.11] Der Eid des Stephan Huller, Teil 2 (Darsteller), Regie Reinhard Bruck, mit Carl de Vogt, Marija Leiko, Evi Eva,
1921: [12.02] Das zweite Leben (Darsteller), Regie Alfred Halm, mit , Grete Reinwald,
1921: [06.24] Die Furcht vor dem Weibe (Darsteller), Regie Hanna Henning, mit Hermine Strassmann-Witt, Marija Leiko, Bernd Aldor,
1920: [05.07] Das grosse Licht (Darsteller: Goldner, Organist und Chordirigent), Regie Hanna Henning, mit Emil Jannings, Kurt Vespermann, Frida Richard,

. 9

Filmographie Max Pohl nach Kategorien

Darsteller

Max Pohl in other Database records:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Max Pohl - KinoTV