Michel Serrault

No Photo

Schauspieler - Frankreich
Geboren 24. Januar 1928 in Brunoy / Paris
Verstorben 29. Juli 2007 in Honfleur

Mini-Biography:
Michel Serrault wurde am 24. Januar 1928 in Brunoy / Paris geboren. Michel Serrault war ein französischer Schauspieler, bekannt durch Bébert et l'omnibus (1963), Préparez vos mouchoirs (1977), La Cage aux folles II (1980), 1954 entstand sein erster genannter Film. Michel Serrault starb am 29. Juli, 2007 in Honfleur. Sein letzter bekannter Film datiert 2005.

Michel Serrault Filmographie [Auszug]
2005: [] Grabuge! (Darsteller), Regie Jean Pierre Mocky, mit Micheline Presle, Charles Berling,
2004: [] Ne quittez pas! (Darsteller), Regie Arthur Joffé, mit Sergio Castellitto, Isabelle Gelinas,
2003: [] L' Affaire Dominici (Darsteller), Regie Pierre Boutron, mit Michel Blanc, Thomas Jouannet,
2001: [] Vajont - La diga del Disonore (Darsteller: Carlo Semenza), Regie Renzo Martinelli, mit Federica Martinelli, Nicola Di Pinto,
2000: [] Une hirondelle a fait le printemps (Eine Schwalbe macht den Sommer) (Darsteller), Regie Christian Carion, mit Marc Berman, Françoise Bette, Frédéric Pierrot,
2000: [] Le libertin (Darsteller: Le cardinal), Regie Gabriel Aghion, mit Vincent Perez, Fanny Ardant, Josiane Balasko,
1997: [10.09] Artemisia (Darsteller: Orazio), Regie Agnès Merlet, mit Brigitte Catillon, Yann Trégouët,
1997: [] Rien ne va plus (Das Leben ist ein Spiel) (Darsteller: Victor), Regie Claude Chabrol, mit Jean-François Balmer, Jackie Berroyer, François Cluzet,
1995: [/ /1] Le Bonheur est dans le pré (Das Glück liegt auf der Wiese) (Darsteller: Francis), Regie Etienne Chatillez, mit Eddy Mitchell, Carmen Maura,
1995: [] Nelly et Monsieur Arnaud (Nelly & Monsieur Arnaud) (Darsteller: Monsieur Arnaud), Regie Claude Sautet, mit Jean-Hugues Anglade, Françoise Brion, Emmanuelle Béart,
1994: [] Bonsoir (Darsteller: Alex), Regie Jean Pierre Mocky, mit Marie-Christine Barrault, Claude Jade, Corinne Le Poulain,
1992: [] Ville à vendre (Darsteller), Regie Jean Pierre Mocky, mit Richard Bohringer, Bernadette Lafont, Philippe Léotard,
1991: [/ /1] L' huissier (Darsteller), Regie Pierre Tchernia, mit Maurice Chevit, Judith Magre, Daniel Prévost,
1991: [/ /1] La vielle qui marchait dans la mer (Die Dame die im Meer spazierte) (Darsteller: Pompilius), Regie Laurent Heynemann, mit Géraldine Danon, Jeanne Moreau,
1989: [/ /1] Buon Natale, Buon Anno (Gino & Elvira - Alte Liebe rostet nicht) (Darsteller: Gino), Regie Luigi Comencini, mit Consuela Ferrara, Paolo Graziosi, Virna Lisi,
1989: [/ /1] Docteur Petiot (Dr. Petiot) (Darsteller: Dr. Petiot), Regie Christian de Chalonge, mit Zbigniew Horoks, Pierre Romans,
1988: [/ /1] Ne réveillez pas un tigre qui dort (Panther 2 - Eiskalt wie Feuer) (Darsteller), Regie José Pinheiro, mit Patrick Catalifo, Alain Delon, Xavier Deluc,
1987: [/ /1] Le miracule (Das Wunder des Papu) (Darsteller), mit Jeanne Moreau, Sophie Moyse, Jean Poiret,
1987: [/ /1] En tout innocence (In aller Unschuld) (Darsteller: Paul), Regie Alain Jessua, mit Nathalie Baye, François Dunoyer, Sylvie Fennec,
1985: [/ /1] La cage aux folles III (Ein Käfig voller Narren III) (Darsteller: Albin), Regie Georges Lautner, mit Stéphane Audran, Michel Galabru, Benny Luke,
1985: [/ /1] On ne meurt que deux fois (Mörderischer Engel) (Darsteller), Regie Jacques Deray, mit Xavier Deluc, Elisabeth Depardieu, Charlotte Rampling,
1985: [/ /1] La cage aux folles 3 (Ein Käfig voller Narren 3 - Jetzt wird geheiratet) (Darsteller: Albin), Regie Georges Lautner, mit Michel Galabru, Benny Luke,
1984: [/ /1] 40ièmes rugissants, Les (Entscheidung am Kap Horn) (Darsteller), Regie Christian de Chalonge, mit Julie Christie, Jacques Perrin,
1984: [/ /1] A mort l'arbitre (Tod eines Schiedsrichters) (Darsteller: Rico), Regie Jean Pierre Mocky, mit Eddy Mitchell,
1982: [/ /1] Les fantômes du chapelier (Die Fantome des Hutmachers) (Darsteller), Regie Claude Chabrol, mit Charles Aznavour, Aurore Clément, Cristine Paolini,
1982: [/ /1] Mortelle randonnée (Das Auge) (Darsteller: Das Auge), Regie Claude Miller, mit Isabelle Adjani, Stéphane Audran, Sami Frey,
1981: [] Garde à vue (Das Verhör) (Darsteller), Regie Claude Miller, mit Lino Ventura, Romy Schneider,
1980: [/ /1] La Cage aux folles II (Noch ein Käfig voller Narren) (Darsteller: Albin), Regie Edouard Molinaro, mit Roberto Bisacco, Paola Borboni, Michel Galabru,
1980: [/ /1] Pile ou face (Auch Mörder haben schöne Träume) (Darsteller), Regie Robert Enrico, mit Pierre Arditi, Jean Desailly, Dorothée,
1980: [/ /1] Malevil (Darsteller), Regie Christian de Chalonge, mit Robert Dhéry, Jacques Dutronc,
1980: [/ /1] L' Associé (Mein Partner Davis) (Darsteller: Julien), Regie René Gainville, mit Catherine Alric, Claudine Auger, Mathieu Carrière,
1979: [/ /1] Rien ne va plus (Das Leben ist ein Spiel) (Darsteller), Regie Claude Chabrol, mit Isabelle Huppert, François Cluzet,
1978: [/ /1] La cage aux folles (Ein Käfig voller Narren) (Darsteller: Zaza Albin), Regie Edouard Molinaro, mit Michel Galabru, Claire Maurier,
1978: [] L' argent des autres (Das Geld der Anderen) (Darsteller: Miremant), Regie Christian de Chalonge, mit Juliet Berto, Gérard Sety,
1977: [] Préparez vos mouchoirs (Frau zu verschenken) (Darsteller: Nachbar), Regie Bertrand Blier, mit Gérard Depardieu, Carole Laure, Patrick Dewaere,
1975: [/ /1] L' ibis rouge (Der rote Ibis) (Regisseur), Regie Jean Pierre Mocky,
1974: [] Les Chinois à Paris (Darsteller), Regie Jean Yanne, mit Jacqueline Laurent, Daniel Prévost, Paul Préboist,
1973: [/ /1] Le grand Bazar (Wo die grünen Nudeln fliegen) (Darsteller: Félix Boucan), Regie Claude Zidi, mit Jean-Guy Fechner, Gérard Filipelli, Michel Galabru,
1973: [/ /1] Les gaspards (Abgetaucht) (Darsteller), Regie Pierre Tchernia, mit Annie Cordy, Philippe Noiret,
1972: [/ /1] Tout le monde il est beau, tout .. il est gentil (Darsteller), Regie Jean Yanne, mit Bernard Blier, Jean Yanne,
1972: [/ /1] La belle affaire (Auch die Engel essen Linsen) (Darsteller), Regie Jacques Besnard, mit Michel Galabru, Rosy Varte,
1967: [] Le roi de coeur (Herzkönig) (Darsteller), Regie Philippe de Broca, mit Jacques Balutin, Micheline Presle, Julien Guiomar,
1965: [/ /1] La bonne occase (Gelegenheitskauf) (Darsteller), Regie Michel Drach, mit Francis Blanche, Daniel Ceccaldi, Edwige Feuillère,
1964: [] Les fables de La Fontaine (Darsteller), Regie René Clair, Fernand Marzelle, mit Charles Aznavour, Anna Karina, Rossano Brazzi,
1963: [/ /1] Bébert et l'omnibus (Wie der Vater, so der Sohn) (Darsteller: Berthoin), Regie Yves Robert, mit Petit Gibus, Pierre Mondi, Jean Richard,
1963: [/ /1] Des pissenlits par la racine (Radieschen von unten) (Darsteller: Jerome Martinet), Regie Georges Lautner, mit Maurice Biraud, Francis Blanche, Darry Cowl,
1963: [/ /1] Les Durs à cuire ou Comment supprimer son prochain sans perdre l'appétit (Darsteller: Rossignol), Regie Jacques Pinoteau, mit Roger-Pierre, Jean Poiret,
1962: [12.21] Les quatre vérités (Die vier Wahrheiten) (Darsteller: Corbeau ('Le corbeau et le renard')), Regie René Clair, Hervé Bromberger, mit Leslie Caron, Charles Aznavour, Raymond Bussières,
1962: [/ /1] Carambolages (Karambolage) (Darsteller: Inspektor Boudu), Regie Marcel Bluwal, mit Andrè Badin, Henri Virlojeux,
1961: [/ /1] La belle américaine (Die schöne Amerikanerin, Der tolle Amerikaner) (Darsteller), Regie Robert Dhéry, mit Alfred Adam, Colette Brosset, Jean Carmet,
1961: [] La Gamberge (Die tolle Masche) (Darsteller: Pétrarque), Regie Norbert Carbonnaux, mit Arletty, Jean-Pierre Cassel, Françoise Dorléac,
1960: [/ /1] Candide ou l'optimisme du XX2 siècle (Candide, oder Der Optimusmus im 20. Jahrhundert) (Darsteller), Regie Norbert Carbonnaux, mit Pierre Brasseur, Jean-Pierre Cassel, Louis de Funès,
1960: [] La Francaise et l'amour (Darsteller), Regie Henri Decoin, Christian-Jaque, mit Martine Carol, Jean-Paul Belmondo,
1956: [11.23] La terreur des dames (Darsteller: Un gendarme), Regie Jean Boyer, mit Noël-Noël, Jacqueline Gauthier, Yves Robert,
1955: [/ /1] Cette sacrée gamine (Darsteller), Regie Michel Boisrond, mit Mischa Auer, Jean Poiret, Jean Lefebvre,
1954: [] Les Diaboliques (Die Teuflischen) (Darsteller: Herr Raymond), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Simone Signoret, Charles Vanel,

. 2 . 6 . 10

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Michel Serrault - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige