The Glass Key

Directed by: Stuart Heisler, USA, 1942

USA, 1942
Plakatmotiv The Glass Key, © Paramount Pictures, Inc.


Cast and Credits

Production Paramount Pictures, Inc.
Distribution Paramount Pictures, Inc.
Ausführender Produzent Buddy G. DeSylva
Associate Producer Buddy G. DeSylva
Director Stuart Heisler
Scenario Jonathan Latimer
Based on Dashiell Hammett [Novel]
Director of Photography Theodor Sparkuhl
Composer Victor Young
Editor Archie Marshek
Costume Design Edith Head
Make-Up Edith Head
Cast Brian Donlevy [Paul Madvig]
Veronica Lake [Janet Henry]
Alan Ladd [Ed Beaumont]
Bonita Granville [Opal 'Snip' Madvig]
Richard Denning [Taylor Henry]
Joseph Calleia [Nick Varna]
William Bendix [Jeff]
Frances Gifford [Nurse]
Margaret Hayes [Eloise Matthews]
Arthur Loft [Clyde Matthews]
Donald MacBride [Farr]
Eddie Marr [Rusty]
George Meader [Claude Tuttle]
Moroni Olsen [Ralph Henry]
Maurice Costello [Card Player (not credited)]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Black and White,Length: 85 minutes
Sound System: mono
First Screening: October 23, 1942 in USA

Synopsis in German
Mittels Korruption hat Paul Madvig es in die amerikanische Politik geschafft. Als er sich in Janet, die Tochter des Senators Ralph Henry verliebt, beschliesst er, seine schmutzige Vergangenheit hinter sich zu lassen und den Senator beim Wahlkampf für das Amt des Gouverneurs zu unterstützen. Dann wird der Sohn des Senators, Taylor Henry, ermordet aufgefunden. Paul gerät unter Verdacht und wird von seinem ehemaligen Gangsterkomplizen Nick Varna bei der Presse angeschwärzt. Pauls bester Freund Ed Beaumont rät ihm daraufhin, sich wieder mit Nick zu verbünden.

Doch für Paul steht fest: "Wenn man einen Krieg beginnt, beendet man ihn auch." Es kommt zum Bruch zwischen den beiden. Nick wittert die Gelegenheit, Ed auf seine Seite zu ziehen. Als Ed Nicks Angebot ausschlägt, wird er von ihm und seinen Komplizen entführt. Nach tagelanger Folterung kann er schwer verletzt fliehen. Im Krankenhaus versöhnt Ed sich mit Paul und macht sich weiter auf die Suche nach dem eigentlichen Mörder von Taylor Henry.

Er verdächtigt unter anderem Janet, die mittlerweile die Verlobte von Paul ist. Ed weiss jedoch, dass sie die Beziehung mit Paul für den politischen Erfolg ihres Vaters einging. Als Ed nun mit der Polizei zum Anwesen der Henrys fährt, um Janet zu verhaften, gesteht der Senator, dass er selbst für den Tod seines Sohnes verantwortlich ist: Taylor verunglückte tödlich nach einem Streit mit seinem Vater. Paul war bei dem Vorfall anwesend und gab dem Senator sein Wort, darüber zu schweigen. Nach der Aufklärung des Falls erkennt Paul, dass Janet in Wahrheit seinen Freund Ed liebt, und überlässt sie ihrem Glück. (arte Presse)

Remarks and general Information in German: «"Der gläserne Schlüssel" des US-amerikanischen Regisseurs Stuart Heisler basiert auf dem gleichnamigen Kriminalroman von Dashiell Hammett, der 1931 veröffentlicht wurde ("The Glass Key"). Eine erste Filmversion erschien 1935 unter der Regie von Frank Tuttle. Hammett gilt als einer der Begründer der sogenannten Hardboiled Detective Novels, die das Leitbild des Film Noir wurden. Andere Filme, die auf Hammetts-Romanen basieren, sind W.S. Van Dykes "Der dünne Mann" (USA 1934) oder John Hustons "Die Spur des Falken" (USA 1941).» (arte Presse)

General Information

The Glass Key is a motion picture produced in the year 1942 as a USA production. The Film was directed by Stuart Heisler, with Brian Donlevy, Veronica Lake, Alan Ladd, Bonita Granville, Richard Denning, in the leading parts. There are no reviews of The Glass Key available.

Bibliography Paul Werner, film noir, Die Schattenspiele der schwarzen Serie, Fischer Cinema nr. 4452, Frankfurt 1985

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - The Glass Key (1942) - KinoTV Movie Database (M)