125, rue Montmartre

Tatort Paris

Regie: Gilles Grangier, Frankreich, 1959

Frankreich, 1959
Szenenphoto aus 125, rue Montmartre, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur Gilles Grangier
Drehbuch Michel Audiard [Dialoge]
André Gillois
Gilles Grangier
Jacques Robert
Story André Gillois [Roman]
Kamera Jacques Lemare
Musik Jacques Lemare
Darsteller Jean Desailly [Kommissar Dodelot]
Dora Doll [Babette]
Robert Hirsch [Julien Didier]
Andréa Parisy [Catherine Barrachet]
Lino Ventura [Pascal Casali]

Technische Angaben
Technische Info: ,Länge: 82 Minuten
Tonsystem: Keine Angabe
Szenenphoto aus 125, rue Montmartre, © Production Company

Inhaltsangabe
Der gutmütige Zeitungsverkäufer Pascal Casdall (Lino Ventura) beweist Zivilcourage, indem er den Selbstmörder Didier Barrachet (Robert Hirsch) aus der Seine zieht. Die Geschichte, die der völlig verängstigt wirkende Mann auftischt, klingt abenteuerlich. Der wie ein Clochard daherkommende Didier beteuert, ein reicher Mann zu sein, der über ausgedehnte Ländereien verfügt. Seit er jedoch die hübsche Catherine (Andrea Parisy) geheiratet habe, lebe er in ständiger Angst. Seine heimtückische Frau versuche nämlich gemeinsam mit seinem Schwager, ihn in den Wahnsinn zu treiben. Man wolle ihn entmündigen, um an seinen Besitz zu kommen. Ein Psychiater sei schon bestellt worden, um Didier in eine Zwangsjacke zu stecken. Also sei er Hals über Kopf davongelaufen. Pascal weiss nicht so recht, ob er dem komischen Kauz glauben soll, hat aber Mitleid mit dem Obdachlosen und nimmt ihn bei sich auf. Als Didier partout nicht zur Vernunft kommen will und steif und fest behauptet, er wohne in einem komfortablen Pariser Haus - in dem er 400.000 Francs vor seiner Frau versteckt habe, aus Angst vor ihr aber die eigenen vier Wände meide -, wird Pascal die Geschichte zu bunt. Halb aus Neugierde, halb aus Gutherzigkeit lässt er sich dazu überreden, in Didiers Villa einzubrechen, wo er das Geld am angegebenen Ort tatsächlich findet. Als Pascal das Haus verlassen will, wird er von der Polizei verhaftet. Der liebenswerte Zeitungsverkäufer, der keiner Fliege etwas zu Leide tun kann, steht plötzlich unter dringendem Tatverdacht, Didier Barrachet erschlagen zu haben. Aber wie kann das sein? Der Tote in der Villa ist gar nicht Didier. Allerdings ist Pascal der Einzige, der dies behauptet... (ARD Presse)

Anmerkungen : "n dem spannenden Thriller von Gilles Grangier brilliert der ehemalige Ringer-Europameister Lino Ventura in einer seiner frühen Rollen. Es deutet sich bereits an, was später zu Venturas Markenzeichen wurde: die Verkörperung des einsamen Helden, den man bereits aus "Wenn es Nacht wird in Paris" (1951) kannte. Diesmal spielt Ventura jedoch auf seine unnachahmliche Art einen raubeinigen und grantigen, aber dennoch menschenfreundlichen Zeitungsverkäufer, der durch seine Hilfsbereitschaft und Blauäugigkeit in eine mörderische Intrige verwickelt wird." (ARD Presse)

General Information

125, rue Montmartre is a motion picture produced in the year 1959 as a Frankreich production. The Film was directed by Gilles Grangier, with Jean Desailly, Dora Doll, Robert Hirsch, Andréa Parisy, Lino Ventura, in the leading parts. There are no reviews of 125, rue Montmartre available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - 125, rue Montmartre (1959) - KinoTV Movie Database (M)