Fanny och Alexander

Directed by: Ingmar Bergman, Sweden, Germany, France, 1982

Sweden, Germany, France, 1982
Szenenphoto aus Fanny och Alexander, © Production Company


Cast and Credits

Director Ingmar Bergman
Scenario Ingmar Bergman
Director of Photography Daniel Bergman
Sven Nykvist
Composer Sven Nykvist
Cast Kristina Adolphson [Siri]
Börje Ahlstedt [Carl Ekdahl]
Allan Edwall [Oscar Ekdahl]
Stina Ekblad [Ismael]
Ewa Fröling [Emilie Ekdahl]
Jarl Kulle [Gustav Adolf Ekdahl]
Mona Malm [Alma Ekdahl]
Jan Malmsjö [Bischof Edvard Vergerus]
Christina Schollin [Lydia Ekdahl]
Gunn Wallgren [Helena Ekdahl]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm - Color,Length: 180 minutes
Sound System: Ton
Szenenphoto aus Fanny och Alexander, © Production Company

Synopsis in German
Oscar Ekdahl (Allan Edwall) leitet in zweiter Generation das Theater in Uppsala, einer verträumten schwedischen Provinzstadt. Sein Vater hat es in der Mitte des 19. Jahrhunderts für seine Gattin Helena (Gunn Wallgren), eine schöne und begabte Schauspielerin, erbaut. Zur Familienfeier im Jahre 1907 kommt die ganze grosse Familie zusammen. Oscar und seine Gattin Emilie (Ewa Fröling) begrüssen Bruder Carl (Börje Ahlstedt), den Professor, und Bruder Gustav (Jarl Kulle), einen überaus lebenslustigen Restaurant-Besitzer und Geschäftsmann. Oscars Kinder Fanny (Pernilla Allwin) und Alexander (Bertil Guve) geniessen nicht nur die vielen Geschenke und das üppige Weihnachtsessen, sondern auch die lockere Stimmung im ganzen Haus. Wochen später stirbt der Vater an einem Schlaganfall. Mutter Emilie lässt sich vom fürsorglichen Bischof Vergerus (Jan Malmsjö) beeindrucken, heiratet ihn und schliesst auf sein Geheiss das Theater. Den Kindern bekommt die düstere Strenge im puritanischen Bischofspalast überhaupt nicht. Es dauert aber seine Zeit, bis die Mutter das erkennt. Mit der Hilfe ihres alten Freundes Jacobi (Erland Josephson) flieht sie darauf samt Nachwuchs aus dem freudlosen Hause des Kirchenmannes und eröffnet ihr Theater wieder.... (Presse SF DRS)

Remarks and general Information in German: "Fanny und Alexander" ist der letzte grosse Spielfilm, den Ingmar Bergman inszeniert hat: ein pralles, sinnenfreudiges Stück Erzählkino von epischen Ausmassen. Die Fassung, die er 1983 am Filmfestival von Venedig zeigte, dauerte knappe sechs Stunden. Allein die Weihnachtsfeier, auf der die ganze Familie vorgestellt wird, beanspruchte an die 60 Minuten. Um das ausufernde Werk im regulären Verleih platzieren zu können, konzipierte der Regisseur von Anfang an eine Kurzfassung von rund drei Stunden. In ihr sind alle Erzählstränge enthalten, die besonders opulenten Szenen aber redimensioniert. Den Hinweis, dass er in Alexander sein jungendliches Selbst auf die Leinwand gebracht habe, liess Ingmar Bergman so nie gelten. Sicher aber ist, dass viele private Erlebnisse und Erfahrungen des fantasievollen Pastorensohnes darin zu finden sind. Seit 1983 hat Bergman nie mehr fürs Kino, aber immer wieder für den Bildschirm inszeniert. Sein jüngstes Werk "Saraband", eben fertiggestellt, stand für das Filmfestival von Cannes zur Diskussion, kam dort aber schliesslich doch nicht zu Ehren. (SF DRS Presse)

General Information

Fanny och Alexander is a motion picture produced in the year 1982 as a Sweden, Germany, France production. The Film was directed by Ingmar Bergman, with Gunn Wallgren, Börje Ahlstedt, Allan Edwall, Stina Ekblad, Ewa Fröling, in the leading parts. There are no reviews of Fanny och Alexander available.

Awards
1983: 4 Oscars: Película extranjera, fotografía, dirección artística, vestuario. 6 nominaciones
1983: Globos de oro: Mejor película extranjera. 2 nominaciones
1983: Premios Guldbagge (Suecia): Mejor película, director y Actor (Jarl Kulle)
1983: Festival de Venecia: FIPRESCI
1983: Premios David di Donatello: Mejor film, director y guión extranjero

Bibliography Filmmuseum München, Heft 11, 2006/2007;

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Fanny och Alexander (1982) - KinoTV Movie Database (M)