Die heimliche Gräfin

Regie: Géza von Bolváry, , Österreich, 1942

  • TV Tip:


Stab und Besetzung

Produktion
Produzent Karl Hartl
Regisseur Géza von Bolváry
Script Supervisor Géza von Bolváry
Drehbuch Géza von Cziffra
Nach einer Vorlage von Hugo Maria Kritz [Roman oder Erzählung]
Kamera Willy Winterstein
Musik Anton Profes
Architekt Werner Schlichting
Werner Schlichting
Darsteller Marte Harell [Martina Lehnhoff]
Wolf Albach-Retty [Michael Hohenwardt]
Elfriede Datzig [Antschi, Gräfin Dorival]
Oskar Sima [Exzellenz Kubasta]
Paul Hörbiger [Erzherzog Johann Sylvester]
Richard Romanowsky [Obersthofmeister]
Rudolf Carl [Director Hähnchen]
Rosa Albach-Retty [Fürstin Neupergk]
Theodor Danegger [Hausgenoss]
Karl Fochler [Vicomie de la Croix]
Erik Frey [Graf Track]
Fritz Imhoff [Wondruschek]
Ferdinand Maierhofer [Onkel Nando]
Karl Skraup [Prof. Wladicka]
Teddy Bill
Teddy Bill
Franz Böheim
Pepi Glöckner-Kramer
Pepi Glöckner-Kramer
Pepi Glöckner-Kramer
Erich Nikowitz

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 90 Minuten, 2612 Meter, 24 Bilder pro Sekunde
Tonsystem: mono
Premiere: 27. August 1942 in Wien

General Information

Die heimliche Gräfin is a motion picture produced in the year 1942 as a Österreich production. The Film was directed by Géza von Bolváry, with Marte Harell, Wolf Albach-Retty, Elfriede Datzig, Oskar Sima, Paul Hörbiger, in the leading parts. We have currently no synopsis of this picture on file; There are no reviews of Die heimliche Gräfin available.



Hinweise auf Datenbanken
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt0034839
KinoTV Database Nr. 5134

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Die heimliche Gräfin (1942) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige