Ein Starker Abgang

Mise en scène: Rainer Kaufmann, Allemagne, 2008

Allemagne, 2008


Génénerique

Metteur en scène Rainer Kaufmann
Scénariste Martin Rauhaus
Acteurs Monica Bleibtreu [Vera Hartel]
Bruno Ganz [Heinz Kilian]
Harald Schrott [Behling]
Stefan Kurt [Dr. Pögen]
Adriana Altaras [Consuela]
Klaus Gehrke
Stephan Grossmann [Regisseur]
Jörg Gudzuhn
Traudel Haas
Fritzi Haberlandt [Cowgirl]
Leslie Malton
Ulrich Noethen
Ulrich Noethen [Buchhändler]
Ulrich Noethen [Portier]
Ulrich Noethen
Ulrich Noethen

Spécifications techniques
Categorie: Film de Television
Infos techniques: Couleurs,Durée: 90 minutes
Sonorisation: Ton

Sommaire (en Allemand)
Heinz Killian, ein alternder, "fast vergessener Schriftsteller und Misanthrop", leidet an einer Magenerkrankung. Als ihm die Ärzte nicht mehr helfen können, nimmt sich die naturgläubige Ernährungsberaterin Vera Hartel seiner an....

Heinz Killian fühlt sich seit längerem nicht wohl. Eigentlich nichts Schlimmes, bloss so ein "Grummeln" im Magen. Morgens um vier wird er davon wach und es verlässt ihn auch tagsüber nicht. Der intelligente Mann entwickelt sich zum Hypochonder, holt sich Gesundheitstipps von Freunden und Bekannten. Doch all das fruchtet nicht. Endlich überwindet er sich und geht doch zu seinem Hausarzt, der ihn aber nicht einmal mehr kennt und an einen Facharzt verweist.

Eine Magenspiegelung bleibt ohne Befund. Doch Auslöser für Killians Grummeln könnten seine verheerenden Ernährungsgewohnheiten sein: Kaffee, Nikotin, Kekse, Schokolade und Wurstbrote! Dr. Kübler empfiehlt ihm dringend eine Ernährungsberaterin - zur Kontrolle und Verbesserung seiner Essgewohnheiten. Killian wehrt sich vehement dagegen, doch dann steht sie eines Tages vor ihm: Vera Hartel, selbstbewusst, freundlich und unerbittlich. Sie macht Killian von Beginn an buchstäblich wahnsinnig.

Diese strenge Frau wird in den nächsten Wochen während einer Lesereise durch die Provinz nicht von seiner Seite weichen. Diese Lesereise hat ihm sein Verleger Plöger verordnet. Viel verspricht Plöger sich für den Verlag nicht davon, aber er ist seinem Patenonkel Heinz Killian sehr verbunden, dessen Werke schon sein Vater verlegt hat. Als Fahrer und Mädchen für alles wird ihm Hans Behling zur Seite gestellt, ein stiller, feinsinniger junger Mann.

Schnell wird die Reise zu einem Dauerduell zwischen Misanthropie und Hoffnung, zwischen Zynismus und Nachdenklichkeit, zwischen Mann und Frau. Denn hier treffen zwei Menschen aufeinander, die zu lange ihr Leben gelebt haben, um sich jetzt noch von ihren Grundsätzen abbringen zu lassen.

Als Killian die niederschmetternde Diagnose bekommt, dass er an einer seltenen, inoperablen Krebsart leidet, schafft er es endlich, sich seinem Leben zu stellen und auf Vera Hartel zuzugehen ... (arte Presse)

Critiques (en Allemand): «Tiefsinnige letzte Reise mit amüsanten Momenten...» (tele 31/2011)
Remarques géneraux (en Allemand): «Eine Tragikomödie - komisch, warmherzig und zugleich traurig. Geschrieben für zwei grosse Schauspieler: Bruno Ganz und Monica Bleibtreu.

Bruno Ganz wurde 1941 in Zürich geboren. Er studierte dort an der Hochschule für Musik und Theater. 1962 kam er nach Deutschland und spielte viele herausragende Rollen am Theater, wie beispielsweise an der Berliner Schaubühne. Ab Mitte der 70er Jahre wurde er einem grösseren Publikum bekannt durch seine Filme "Die Marquise von O." (1976), "Der amerikanische Freund" (1977), "Die linkshändige Frau" (1978), "Nosferatu" (1979), "Der Himmel über Berlin" (1987), "Brot und Tulpen" (2000) und "Der Untergang" (2004). Es folgten Filme wie "Vitus" (2006), "Der Baader-Meinhof-Komplex" (2008), "Der Vorleser" (2008) und "Das Ende ist mein Anfang" (2010). Aktuell ist er in "Unknown Identity" (2011) zu sehen, der auf der diesjährigen Berlinale seine Premiere feierte. Unter anderem wurde Bruno Ganz mit dem Bundesfilmpreis, dem Adolf-Grimme-Preis, dem Europäischen Filmpreis und dem Schweizer Filmpreis geehrt. Seit 2007 ist er Ritter der französischen Ehrenlegion.

Monica Bleibtreu, hier in der sympathischen Hauptrolle der Vera Hartel, ist eine Schauspiellegende. Ausgebildet am Max-Reinhardt-Seminar in Wien, spielte Monica Bleibtreu unter anderem am Burgtheater, den Münchner Kammerspielen, dem Schauspielhaus Zürich, der Schaubühne Berlin und dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Von ihren Gesichtszügen her konnte Monica Bleibtreu den Eindruck einer stämmigen bayerischen Bäuerin erwecken, füllig und mit vollen Lippen, mütterlich vom Typus, distanziert und kontrolliert im Umgang. 1969 stand sie für den Fernsehfilm "Change" erstmals vor der Kamera. 1972 wurde sie für ihre schauspielerischen Leistungen mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Zu ihren Filmen zählen "Adele Spitzeder" (1972), Michael Hanekes "Variation" (1983) und "Das Schloss" (1997), "Der Beginn aller Schrecken ist Liebe" (1984) und Tom Tykwers "Lola rennt" (1998), wo sie an der Seite ihres Sohnes Moritz Bleibtreu dessen Filmmutter spielte. Für ihre Rolle als Katia Mann in Heinrich Breloers "Die Manns" (2001) wurde Monica Bleibtreu mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet, für "Marias letzte Reise" (2005) unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Fernsehpreis. Für ihre Darbietung in Chris' Kraus' "Vier Minuten" (2006), dem international gefeierten Drama über zwei grundverschiedene Frauen und musikalische Leidenschaft, erhielt Bleibtreu unter anderem den Deutschen Filmpreis 2007. 2009 erlag die Schauspielerin einem langjährigen Krebsleiden. Ihre letzten Filme "Tannöd" (2009) und Fatih Akins "Soul Kitchen" (2009) wurden postum gezeigt.

Rainer Kaufmann ist Absolvent der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach mehreren Kurzfilmen drehte er 1992 "Dann eben mit Gewalt". Es folgten unter anderem: "Einer meiner ältesten Freunde" (1994), "Stadtgespräch" (1995), "Die Apothekerin" (1997), "Kalt ist der Abendhauch" (2000), "Die Kirschenkönigin" (2004), "Marias letzte Reise" (2005), "Vier Töchter" (2006), "Bella Block - Blackout" (2006), "Ein fliehendes Pferd" (2007), "Ellas Geheimnis" (2009) und "In aller Stille" (2010). Seine aktuellen Filme "Föhnlage" (2011), "Blaubeerblau" (2011) und der zweite Teil von "Das Beste kommt erst" (2012), zu dem er sich derzeit an den Dreharbeiten befindet. Rainer Kaufmann wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bayerischen Film- und Fernsehpreis und dem Adolf-Grimme-Preis.» (arte Presse)

General Information

Ein Starker Abgang is a motion picture produced in the year 2008 as a Allemagne production. The Film was directed by Rainer Kaufmann, with Monica Bleibtreu, Bruno Ganz, Harald Schrott, Stefan Kurt, , in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Les informations ci-dessus ne prétend pas être exhaustive, mais donner des informations de bureau de nos bases de données au moment de la dernière mise à jour à l'. Toutes les informations sont étudiés au mieux de ma connaissance et croyance, les revendications juridiques découlant de ou manque de données incorrectes sont expressément rejetée. En raison de la législation en vigueur dans certains pays, une personne peut être tenue responsable, les adresses se réfère au contenu d'une infraction pénale, ou de distribuer du contenu et des pages de continuer à se référer à, à moins qu'il exclut clairement cette responsabilité d'un. Nos liens ci-dessous sont recherchés au meilleur de notre connaissance et croyance, mais nous ne pouvons pour le contenu des liens indiqués par nous et tout autre site erreurs ou omissions po Nous fournissons cette explication par analogie de tous les pays et toutes les langues. Sauf indication contraire les citations sources sont dans le cours normal du droit, marquant la citation a été ajouté. Le droit d'auteur de ces citations est reseré aux auteurs. - Ein Starker Abgang (2008) - KinoTV Movie Database (M)