The Reader

Der Vorleser

Regie: Stephen Daldry, , USA, Deutschland, 2008

  • FSK 12  
  • Genre: Drama, Romance,

Plakatmotiv The Reader, © Neunte Babelsberg Film


Stab und Besetzung

Produktion Neunte Babelsberg Film
Regisseur Stephen Daldry
Drehbuch David Hare
Nach einer Vorlage von Bernhard Schlink [Roman oder Erzählung]
Kamera Roger Deakins
Chris Menges
Musik Nico Muhly
Ausstattung Brigitte Broch
Casting Simone Bär
Darsteller Kate Winslet [Hanna Schmidt]
Ralph Fiennes [Michael Berg]
David Kross [Michael Berg als Junger]
Karoline Herfurth [Marthe]
Jeanette Hain [Brigitte]
Bruno Ganz [Professor Rohl]
Carmen-Maja Antoni [Bibliothekarin im Gefängnis]
Florian Bartholomäi
Friederike Becht
Matthias Habich [Peter Berg]
Hannah Herzsprung
Burghart Klaussner [Richter]
Alexandra Maria Lara [Ilana Mather (jung)]
Susanne Lothar [Carla Berg]
Lena Olin [Rose Mather / Ilana Mather]
Jürgen Tarrach [Gerhard Bade]
Frieder Venus [Arzt]
Alissa Wilms [Emily Berg]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,85 - Ratio: 1:1,85 - Farbfilm,Länge: 124 Minuten, 3398 Meter
Tonsystem: Dolby Digital DTS
Premiere: 10. Dezember 2008 in USA
Erstzensur: FSK 19. Februar 2 9 No 117041
FSK ab 12 Jahren, ffr

Inhaltsangabe
Das Nachkriegsdeutschland der späten 50er Jahre: Der 15-jährige Gymnasiast Michael (David Kross) begegnet der Strassenbahn-Schaffnerin Hanna (Kate Winslet). Trotz des Altersunterschieds von fast 20 Jahren beginnen die beiden eine Affäre, die um ein spielerisches Ritual kreist: So geht Hanna mit dem Schüler nur ins Bett, wenn er ihr aus Klassikern der Weltliteratur von Homer, Tschechow und D. H. Lawrence vorliest. Sie lauscht mit gespannter Aufmerksamkeit. Die unbeschwerte Affäre dauert nur einen Sommer, dann verschwindet Hanna spurlos.
Ein knappes Jahrzehnt später nimmt Michael (nun gespielt von Ralph Fiennes), inzwischen Jurastudent, als Beobachter an einem Auschwitz-Prozess teil und erkennt zu seinem Entsetzen Hanna unter den Angeklagten. Seine einstige Geliebte erweist sich als KZ-Aufseherin, die 300 Menschen auf dem Gewissen haben soll. Im Laufe der Vernehmungen errät Michael ein Geheimnis, für das sich Hanna mehr schämt als für ihre Verbrechen: Sie ist Analphabetin. Mit dieser Information würde sich die Beweislage in dem Prozess ändern. Soll Michael zugunsten Hannas aussagen? Stellt sich dadurch die Frage nach ihrer persönlichen Schuld neu? (BR Presse)

Kritiken : «(...) Ein Film über die Unmöglichkeit, gleichzeitig zu verstehen und zu verurteilen, nach dem Bestseller von Bernhard Schlink, mit einer aufregenden Kate Winslet, die für ihre Darstellung bereits einen Golden Globe bekommen hat...» (Süddeutsche Zeitung 4. Februar 2009)

Preise [selection]

Golden Globes 1966: Best Actress in Musical or Comedy - Kate Winslet

Anmerkungen : Deutschland, in den späten 1950er-Jahren: Die rätselhafte Strassenbahn-Schaffnerin Hanna beginnt eine Affäre mit dem 15-jährigen Schüler Michael Berg. Während er ihr eifrig aus der Weltliteratur vorliest, weiht sie ihn in die Kunst zu lieben ein. Ihre Beziehung dauert nur einen Sommer, dann verschwindet Hanna über Nacht. Knapp ein Jahrzehnt später begegnet der angehende Jurist seiner grossen Liebe überraschend im Gerichtssaal; dort muss sie sich für ihre Vergehen als KZ-Aufseherin verantworten. Erst jetzt errät Michael ihr sorgsam gehütetes Geheimnis, das sie niemals preisgeben wird. Lieber geht Hanna lebenslänglich ins Gefängnis.
Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" sorgte 1995 für Aufsehen und wurde zum Weltbestseller. Der Brite Stephen Daldry, der bereits mit der Virginia-Woolf-Verfilmung "The Hours" sein Talent für die Adaption komplexer Literaturvorlagen bewies, hält sich in seiner Verfilmung eng an die Vorlage, gibt jedoch die Ich-Perspektive zugunsten einer eher objektiveren Erzählhaltung auf.
"Der Vorleser" ist ein fesselndes Melodram über den Umgang mit Schuld und die widersprüchlichen Gefühle, die sich ergeben, wenn eine nahestehende Person darin verwickelt ist. Dabei dämonisiert der Film die Täterin Hanna nicht, sondern zeichnet ein ebenso komplexes wie ambivalentes Porträt eines zutiefst widersprüchlichen Menschen. Kate Winslet legt ihre Figur als verletzliche Frau an, die zugleich die schlimmsten "deutschen Tugenden" verinnerlicht hat und als reibungslos funktionierendes Rädchen im Getriebe der Mordmaschinerie des Nationalsozialismus funktionierte.
Für ihre Schauspielleistung erhielt die Schauspielerin den Oscar für die beste Hauptrolle. Ihr Liebhaber Michael, kongenial von David Kross und Ralph Fiennes verkörpert, muss am Ende die bittere Wahrheit erkennen, dass Kultur kein Antidot zur Barbarei ist. (BR Presse)

The Reader is a motion picture produced in the year 2008 as a USA, Deutschland production. The Film was directed by Stephen Daldry, with Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes, Karoline Herfurth, Jeanette Hain, in the leading parts. The movie had its first screening on Dezember 10, 2008 in USA.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Reader (2008) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige