Lagaan


Szenenfoto aus dem Film 'Lagaan' © Khan Productions,


Production: Amir Khan Productions India, 2001

Director: Ashutosh Gowariker
Producer: Aamir Khan
Scenario: Sanjav Dayma, Ashutosh Gowariker, Kumardave
Director of Photography: Anil Mehtr
Composer: A.R. Rahman
Editor: Ballu Saluja
Art Director: Nitin Desai
Costume Design: Bhanu Athalya
Sound Engineer: Nakul Kamte
Cast: Paul Blackthorne [Capt. Russell], Vasundhara Das, Aamir Khan [Bhuvan], Suhasini Mulay, Rachel Shelley [Elizabeth], Gracy Singh
Technical Details: Color,Length: 222 minutes
Sound System: not indicated


English title: Once Upon a Time in India
English title: Land Tax Reviews in German: Grosses episches Kino aus Indien, mit beinahe vier Stunden Dauer auch eine Herausforderung der besonderen Art. Lagaan erzählt die (historisch nicht verbriefte) Episode aus dem Kampf der Inder gegen ihre britischen Unterdrücker und "Beschützer": Trotz der Dürre verlangt der britischen Standortkommandant Russell von den Bauern den doppelten Zins, nur unter einer Bedingung wäre er bereit, darauf zu verzichten: wenn es den Dorfbewohnern gelingt, die Briten in einem Cricket-Match zu besiegen.

Gowariker hat diese Gesichte zwar mit den Elementen des indischen Films inszeniert, einem erstaunlichen Aufwand an Ausstattung, Schauspielern, Sound und Musik, doch trotz der Länge durchaus auch für westliche Zuschauer opulent und spannend - immer wieder wird die Handlung unterbrochen und alle Schauspieler finden sich zu Gesangs- und Tanzeinlagen. Dann gibt es natürlich auch die ganzen Elemente der Romanzen, wie man sie von Hörensagen aus den indischen Filmen kennt, aber irgendwie bleibt der Film einem doch als faszinierendes Zeugnis dieses Filmgenres in Erinnerung. (lhg 2001)

"Der Triumph Bollywoods und seines MASALA-Films, der - hier elegant entschärft - religiöse Mythologie, Pop-Phantasien und Politik vermengt. Mitreissender Höhepunkt der 220 Minuten sind die sechs Gesangs- und Tanzszenen, Wogen von leuchtenden Leinen und Mousseline." (NZZ Ticket)

"Opulent und ausladend wird die Liebe zweier einfacher indischer Dorfbewohner gegen Ende des 19. Jahrhunderts erzählt" (Live)

"Ein stolzer Adonis im viktorianischen Indien hält das Gewusel der Kolonialisten auf dem (Cricket-)Spielplatz für Kinderei, beleidigt damit einen Colonel und nimmt dessen Herausforderung an: ein Cricket-Match um den Erlass oder die Verdreifachung des «Lagaan», des Zehnten, für die ganze Provinz. - Der Triumph Bollywoods und seines «Masala»-Films, der - hier elegant entschärft - religiöse Mythologie, Pop-Phantasien und Politik vermengt. Mitreissender Höhepunkt der 220 Minuten sind die sechs Gesangs- und Tanzszenen, Wogen von leuchtendem Leinen und Mousseline. Regie: Ashutosh Gowariker." (NZZ, mau.)

Awards
2001 Locarno - Publikumspreis



References in Databases
KinoTV Database Nr. 42448


Last Update of this record 02.20.1014
Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Lagaan - KinoTV © December 14, 2019 by Unicorn Media
Lagaan - KinoTV © December 14, 2019 by Unicorn Media